Tankino Kids 19

Krakra - Tankinos bester Freund

Krakra ist mein bester Freund. Als ich ihn heute am Ufer des Tankumsees getroffen habe, habe ich ihn gefragt, warum Krähen immer so viel Krach machen.

Wusstest Du, das Krähen über sechzig Jahre alt werden können? Oder dass Sie gerne gemeinsam auf Schlafbäumen übernachten?

Krakra hat mir ganz viel über die Krähen erzählt und die Telse hat eine Geschichte daraus gemacht.


Krakra und der Schlafbaum

„Oh Manno, sag mal Krakra müsst ihr Krähen denn jeden Morgen so viel Lärm machen. Von eurem Gekreische tun einem ja die Ohren weh!“, begrüßte Tankino seinen Freund, den Krähenmann, als er ihn beim Spazierengehen am Strand erblickte.

„Aber selbstverständlich Tankino. Krah. Einmal am Tag müssen wir doch unsere Neuigkeiten austauschen. Krah. Wir Krähen sind doch keine Hunde, die jeden Morgen die Bäume beschnüffeln, um die neusten Nachrichten zu lesen, und ihr Beinchen heben, um ihr Revier zu markieren. Krah. Wir ziehen Gespräche von Krähe zu Krähe vor. Krah.

Wir sind doch keine Quasselstrippen wir Fräulein Quaak und Herr Quackquaak mit ihrem lauten Geschnatter. Krah“, antwortete Krakra.

„Achso. Ich dachte, ihr kräht aus lauter Langerweile. Sag mal stimmt es, dass manche Krähen uralt werden können?“ Neugierig sah Tankino Krakra an. Fräulein Quaak hatte ihm erzählt, dass die Krähen viel, viel älter werden als die Enten.

„Na klaro”, krächste Krakra. “Sechzig Zweibeinerjahre sind ein Kinderspiel. Krah. Und wir sind sehr familienfreundlich. Krah.“ Ungeduldig lief Krakra am Strand herum.

„Was meinst du mit familienfreundlich?“, wollte der kleine Drache wissen.

„Na, zum Beispiel, wenn Krakrao ihre Eier ins Nest gelegt hat, krah, und Karl, das Eichhörnchen, sie stehlen will, krah, passt Oma Elise auf und verjagt Karl. Krah. Wenn Karl sich dann mit seinen Freunden zusammentut und sie gemeinsam versuchen, unser Nest zu überfallen, krah, kommt noch Onkel Gustav dazu und macht den Eichkatern richtig Angst. Krah. Wir Krähen stehen füreinander ein! Krah. Und die alten Krähen wissen immer, wo man sicher brüten kann. Krah. Wir Krähen haben Feinde, weißt du. Krah. Eichhörnchen, Marder, Greifvögel plündern gerne unsere Nester. Krah. Da müssen wir uns schützen. Krah.“

„Sag mal Krakra, stimmt es, dass ihr euch abends zum Schlafen trefft?“

„Schläfst du gerne allein? Krah. Wir treffen uns jeden Abend hoch oben in den alten Bäumen am Kanal. Krah. Da schlafe ich gemeinsam mit ungefähr vierzig bis sechzig anderen Krähen. Krah. Cool oder?

Krakra der Krähenmann

Unsere Verwandten in Braunschweig haben ihre Schlafbäume mitten in der Stadt. Krah. Manchmal parken Autos unter diesen Bäumen. Krah. Du kannst dir nicht vorstellen, wie die Zweibeiner schimpfen, wenn sie in ihre schön vorgeschissenen Autos klettern müssen. Krah.

Meine Verwandten machen sich einen Spaß daraus. Krah. Aber wir Landkrähen machen so etwas nicht. Krah.“

„Oh Manno, und ich dachte immer, ihr sitzt in eurem Nest und schlaft dort.“

„Nur zur Brutzeit. Krah. Da bauen wir uns ein schönes, neues Nest hoch oben auf einem Baum mit Aussicht und ziehen dort unsere Jungen groß. Krah. Danach ziehen wir wieder um zu unserem Schlafbaum. Krah. Da ist es viel schöner. Krah. Wenn die Kleinen fliegen können, dürfen sie auch mitkommen.“

„Aber du und Krakrao seid doch schon seit langem ein Paar. Ich dachte, ihr bewohnt zusammen ein Nest.“

„Kraahh. Falsch gedacht, kleiner Freund. Krakrao und ich sind schon viele Jahre ein Paar. Krah. Aber wir lieben es beide, gemeinsam mit den anderen Verwandten und Freunden auf einem Baum zu schlafen. Krah.“

„Oh Manno, und warum treffe ich dich dann am Tag immer ganz allein?“

„Krah. Na, irgendwann muss ich doch mal meine Ruhe haben! Krah. Mach es gut Tankino. Ich muss jetzt los. Morgen komme ich wieder. Krah.“


Die Bilder sind übrigens wieder von Pixabay.

Weitere spannende Tankino-Artikel

Waldwichtelbaden
Tankino Kids

Tankino Kids 23

Achtung! Die Veranstaltung wurde leider abgesagt. Hallo Kinder, habt ihr Lust, im Wald spazieren zu gehen, die einzelnen Bäume kennenzulernen und lustige Geschichten zu hören.

Weiterlesen »